Warum GS?

Umstieg auf das "Herdentier" GS

In erster Linie war es der Rücken.... So simpel und banal ist das zu erklären. Irgendwann war bei mir einfach aufrechtes Sitzen angesagt. Die GS habe ich auserkoren – weil man irgendwie, wie auf einem großen Mountainbike sitzt.. Außerdem ist sie perfekt für die Reise, erlaubt gemütliches Cruisen und auch eine sportliche Gangart.

 

Soweit so gut.

 

Mein Problem: Man fährt damit ein Motorrad, dass – als meist verkauftestes Motorrad in Europa – nicht wirklich individuell daher kommt. Und da musste Abhilfe geschaffen werden.

Lösung: Folierung mit Illustrationen und Bildcollagen

Da die GS mittlerweile auch mit halbwegs attraktiven Mattlacken und Sonderfarben angeboten wird, musste etwas her, was es eben nicht gibt. Etwas bildliches, greifbares. Also überlegte ich mir, wie ich mir meine GS vorstelle. Und dann kam der kreative Geist über mich ...

 

Kurze Zeit später saß ich am Computer - und begann mein Werk ...

Die Vorteile Design für BMW-Plastikverkleidungen

Habe ich früher so schnell wie möglich alle Plastikteile von meinen Cruisern abgeschraubt, sind diese nun für den Einsatz des Foliendesigns bei der GS von Vorteil.

  • Die Einzelteile können motivlich zeichnerisch separat und aufeinander angepasst werden.
  • Es kann bei Bedarf (Beschädigung etc.) partiell ausgebessert werden.
  • Die Teile sind selbst für Nichtschrauber schnell demontiert.
  • Die Teile sind leicht und können einfach und günstig versendet werden.

Schnellkontakt:

Fragen/Info:

Custom Company

Edgar Rüttger

Schwarzer Weg 1, 29364 Langlingen

 

Designentwicklung & unverbindliche Beratung:

Edgar Rüttger

Tel. 05082 913820

Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr

E-Mail: info@custom-company.de



Impressum & Datenschutz


Hinweis zur Nennung von Markennamen:

Geschützte Hersteller- und Markennamen, die auf dieser Seite Verwendung finden, dienen ausschließlich dem Zwecke, die Eignung der hier dargestellten Produkte und Leistungen für bestimmte Krafträder zum Ausdruck zu bringen.